Mein "Russlandfeldzug"

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Lieber Lars,

DAS WAR'S!

Ahahaha! Der Vortrag ist vorbei, ich muss nur noch mein Buero ausraeumen und kann dann das Wochenende in vollsten Zuegen geniessen.

Der Vortrag selbst war mit etwa 20 Leuten einigermassen gut besucht. Im Grossen und Ganzen bin ich denke ich ganz gut zurechtgekommen. Was natuerlich nicht fehlen durfte war eine absolut gemeine Mega-Detailfrage, die der normale Student keinesfalls beantworten kann. Als ich es dann doch konnte, setzte der Herr Dozent noch einen drauf und meinte, ich solle doch mal ein paar Formeln an die Tafel schreiben und meine Aussage belegen. Das war dann auch fuer mich zuviel und ich musste mich geschlagen geben.

Es gibt darueber hinaus natuerlich ein Video der ganzen Veranstaltung, wobei ich allerdings um die Tonqualtiaet nicht weiss. Ich werde aber hoechst wahrscheinlich die Moeglichkeit haben, das ganze nochmal life zu analysieren und Revue passieren zu lassen!

Was tue ich jetzt? Schritt 1: raus aus dem Anzug. Dann schnappe ich mir das Akkordeon und gehe zu Vitalii, wo Michal auch schon ist. Wir werden einen gemuetlichen Abend mit Musik und Bier machen, nichts aufregendes. Morgen schlafe ich aus. Abends geht's nochmal in die Disko (die, in der alles begann... der Eintrag ueber Kopfschmerzen findet sich irgendwo Anfang Oktober), am Samstag packe ich. Und dann war's das. Ich denke aber, ich melde mich nochmal, bevor ich abreise!
9.3.06 13:05
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung