Mein "Russlandfeldzug"

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren








Mehr als zwei Wochen sind vergangen seit meinem letzten Update. Das liegt im wesentlichen nat?rlich daran, dass es nicht viel zu berichten gibt, und nicht etwa, dass ich ein fauler Hund bin!
Es ist immer noch Pr?fungszeit. Noch neun Tage, und ich bin weitestgehend durch. Dann kann ich meine Aufmerksamkeit endlich dem Russischbuch widmen, dass ich von der Ex-Freundin eines guten Freundes von mir nach mehreren Jahren des Ausleihens zur?ckbekommen habe. Gott sei Dank hat sie es entgegen meinen fr?heren ?u?erungen nicht weggeworfen! Das Durchbl?ttern der ersten Kapitel hat mich zuversichtlich gemacht. Es ist noch eine Menge da von damals. Die Vokabeln werden wohl das ?belste.
Ich habe rausgefunden, welche Impfungen ich f?r Russland brauche. Neben Polio, Diphterie und Tetanus (also Standardkram) auch Hepatitis A und B. So viele Spritzen...
Falls jemand, der das hier liest... moment mal. Wer liest das hier eigentlich alles? Einigen Leuten habe ich die Adresse schon gesagt, andere kennen sie noch nicht - gibt's auch welche, die ich gar nicht kenne? Wie dem auch sei! Falls also jemand, der das hier liest einen hei?en Tip f?r mich hat, wie man sich am besten Vokabeln reinpeitscht, dann immer her damit. Ansonsten werde ich mir Mitte des Monats mal bunte Karteikarten kaufen. Nicht, weil ich wei?, dass das was bringt, sondern weil bunte Karteikarten bestimmt wahnsinnig professionell aussehen.
4.4.05 17:57


Ich war beim Arzt. Ein sehr weiser Mann hat mal gesagt "?rzte sind ?berfl?ssig - f?hlt man sich krank, geht man zu einem Arzt, sitzt dort zwei Stunden im Wartezimmer, wei? am Ende immer noch nicht, was man hat, hat daf?r aber ein Rezept bekommen und soll ich ein paar Tagen wiederkommen."
Ich war also beim Arzt. Lange gewartet habe ich nicht. Daf?r habe ich eine Spritze gegen FSME bekommen (die ich ja eigentlich gar nicht haben wollte), und soll am Freitag wiederkommen. Hepatitis-Impfschutz pr?fen. Na fein. Kann er haben. Wenn's denn hilft!
Ansonsten bewegt sich gerade nicht viel. Immerhin sind die Pr?fungen jetzt rum, und das bedeutet? Bunte Karteikarten! Am Wochenende geht's los!
13.4.05 16:26


Ich habe angefangen! Bunte Karteikarten und so... momentan "lerne" ich eigentlich nur Worte, die ich schon kenne, aber das macht ja nichts, immerhin bin ich jetzt wirklich dabei. Nur die Schreibschrift macht mir zu schaffen, weil sie in einigen Belangen anders ist als die Druckschrift, die ich ja nun schon ein bisschen l?nger wieder vorsichtig praktiziere, und weil meine Handschrift echt nicht toll ist. Aber gut, so lerne ich's halt wieder von Grund auf, ist sicherlich auch nichts schlechtes.
17.4.05 22:35


AU-AA!
Mann mann mann, h?tte ich vorher gewusst, was Russland f?r eine Impforgie ausl?sen w?rde, h?tte ich mir das vorher nochmal ?berlegt... heute war der zweite Termin - Hepatitis A und B und Kinderl?hmung. "Machen sie mal beide Oberarme frei...", nee is richtig! Und meinen n?chsten Termin habe ich auch schon. ?ber die ganze Geschichte ist n?mlich aufgeflogen, dass ich nur eine Masern-Mumps-R?teln-Impfung bekommen habe, und damit nicht voll gesch?tzt bin. Und da ja bei Masern bekanntlich das Gehirn absterben kann und bei Mumps die Eier und ich ja das eine ganz sicher noch und das andere zumindest hoffentlich nochmal brauche, werde ich einfach mal dem Beispiel Holzauges folgen und wachsam sein. 09. Mai also. Naja, und Ende Mai kommt dann der zweite Hepatitis B- und Zecken-Teil. Und wenn ich aus Russland wieder da bin, kommt nochmal Zecken, und dann ist auch Tetanus und Diphterie wieder f?llig. Dann bin ich aber wirklich voll gesch?tzt und kann dann so tolle Dinge machen wie leicht bekleidet mit einem kindergel?hmten Mumps-Kind auf dem R?cken durch den Wald laufen und mich von einer an Masern erkrankten Zecke und ihren gelbs?chtigen Br?dern bei?en lassen, w?hrend ich gleichzeitig mit mit rostigen N?geln gespickten Brettern jongliere. Wenn das den Aufwand nicht wert ist, dann wei? ich auch nicht...

Des weiteren habe ich festgestellt, warum ich Russisch so wahnsinnig kompliziert fand in der Schule. Sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft funktionieren n?mlich vollkommen anders als im Deutschen. Ein Beispiel? Okay... in Deutschland kann man sagen "ich fahre morgen nach K?ln". Was nat?rlich streng genommen v?lliger Quark ist, weil erstens fahre ich morgen nicht nach K?ln, aber ich werde zweitens morgen auch nicht nach K?ln fahren. W?hrend wir also mal ganz locker flockig mit einer Pr?sensform ?ber die Zukunft reden, machen die Russen das nicht. Machen die Engl?nder ja auch nicht, das bin ich also schon gewohnt, aber wartet, es wird besser!

Wenn ich sage "ich werde Fernsehen schauen", dann kann das alles m?gliche bedeuten:
1. "Ich werde Fernsehen gucken, bis es mir aus den Augen blutet und dann WEIL es mir aus den Augen blutet."
2. "Ich werde eine bestimmte Sendung im Fernsehen gucken und sie auch zu Ende sehen."
3. "Ich werde ab sofort regelm??ig Fernsehen gucken, weil ich endlich vergessen habe, wie schlecht das Programm ist."

F?r den Fall 1 (einfach so Fernsehen gucken) und 3 (immer wieder Fernsehen gucken) verwenden die Russen ein anderes Wort und eine andere Bildungsform als f?r den Fall 2 (eine bestimmte Sendung zu Ende gucken).

Das gleiche funktioniert auch in der Vergangenheit. Es macht also einen Unterschied, ob ich etwas getan habe oder ob ich es zu Ende getan habe. Ist ja auch alles sch?n und gut, aber es gibt eben jedes Wort in zwei Formen, einmal f?r das eine, einmal f?r das andere.

Ist nat?rlich eigentlich total toll, aber eben auch unglaublich gew?hnungsbed?rftig. Und Lernintensiv.

Als drittes und letztes erw?hnenswertes Ereignis im Hinblick auf Russland... die CD, die ich vor... circa drei Monaten von einem Typen in Sankt Petersburg auf Ebay ersteigert habe, ist endlich angekommen. DREI MONATE! Das l?sst mich nicht gerade zuversichtlich in die Zukunft blicken was eventuelle Care-Pakete aus der Heimat angeht, und bedeutet de facto, dass ich mein Weihnachtsgeschenk (sollte ich denn eins bekommen) am besten Ende September gleich selbst mitnehme. Und nat?rlich schon vorgestern h?tte meine Klamotten losschicken m?ssen.
21.4.05 18:29


Gute Neuigkeiten!

Man hat mich f?r w?rdig erachtet, ein Stipendium zu erhalten. Das bedeutet erstmal noch gar nichts, aber ich werde von der Uni Stuttgart der Landesstiftung Baden-W?rttemberg vorgeschlagen.
Telefonisch habe ich gerade die Auskunft erhalten, dass ich f?r vier Monate Stipendium ? 400 Euro vorgeschlagen werden soll. Das ist zwar nicht ganz so viel, wie ich mir erhofft hatte (insbesondere, da es nicht ?ber den gesamten Zeitraum l?uft, den ich in Russland sein werde), aber ich freu mich trotzdem!
26.4.05 17:22





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung